Kulturliste erhält 20.000€ zur Förderung von Kultur und Teilhabe

Herunterladen: 2020-09-PM-Kulturliste-Kulturfoerderung.pdf

Die Deutsche Postcode Lotterie fördert die Kulturliste Düsseldorf e.V. mit 20.000€. Der gemeinnützige Verein nutzt das Geld, um Karten für Veranstaltungen von Kultureinrichtungen zu erwerben und diese an einkommensschwache Menschen in und um Düsseldorf kostenfrei weiterzugeben. Das Projekt ist bereits gestartet und läuft noch bis Anfang 2021.

„Die Kulturliste arbeitet seit nunmehr acht Jahren erfolgreich mit vielen Düsseldorfer Kultureinrichtungen zusammen. Erstmals können wir einen Beitrag zum Fortbestand kleinerer Kulturinstitutionen leisten und gleichzeitig für mehr kulturelle und damit gesellschaftliche Teilhabe sorgen. Das ist immer notwendig, aber in diesem Jahr besonders dringend.“, so Christine Stender, Vorsitzende der Kulturliste.

Mithilfe des Geldes der Postcode Lotterie wird die Kulturliste für einen begrenzten Zeitraum Ticketkontingente überwiegend privater bzw. nicht hauptsächlich öffentlich finanzierter Kulturstätten erwerben und diese kostenfrei an Geringverdiener:innen weitergeben. So können voraussichtlich mehr als 1000 Kulturbesuche ermöglicht und viele Einrichtungen finanziell unterstützt werden.

Menschen mit keinem oder geringem Einkommen sind überdurchschnittlich häufig von sozialer Isolation und Einsamkeit betroffen. Die Kulturliste verhilft ihnen seit 2012 über den Zugang zu Kultur- und Sportveranstaltungen zu gesellschaftlicher Teilhabe. In der Regel stellen rund 60 Kulturpartner:innen kostenfreie Kontingente für bestimmte Veranstaltungen zur Verfügung. Aufgrund aktueller Einschränkungen sind die Kultureinrichtungen dazu verpflichtet ihre Sitzplatzanzahl zu verringern, während sie und ihre Künstler:innen gleichzeitig auf zahlendes Publikum angewiesen sind. Entsprechend können sie nur wenige, oft auch keine kostenfreien Kontingente zur Verfügung stellen.

Christiane Reichert, Leiterin und Schauspielerin am Theater an der Luegallee, ist von der Idee begeistert: „Dass die Kulturliste sich engagiert, liebevoll um ihre Kulturgäste kümmert und ihnen mit unermüdlichem Einsatz den Zugang zu kulturellen Veranstaltungen ermöglicht, ist hinreichend bekannt. Dass sie jetzt aber auch kleinen Theatern und Kultureinrichtungen hilft, indem sie durch Kartenkäufe den Corona-bedingten Einbruch der Zuschauerzahlen auffängt, das ist wahres Engagement. Wir sind zutiefst dankbar und auch ein wenig sprachlos.“

Die Aktion ist nur eine Facette des Engagements der Kulturliste für ein faires Miteinander und Solidarität in Düsseldorf.

Kulturliste Düsseldorf e.V.

Die Kulturliste Düsseldorf ist ein gemeinnütziger Verein mit ca. 50 ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen sowie über 160 Partner:innen aus Kultur, Sport und Sozialem. Der 2012 gegründete Verein setzt sich unter der Vereinsvision „Kultur für alle“ für die Teilhabe an Kultur- und Sportveranstaltungen für alle Menschen in Düsseldorf und Umgebung ein. Bis inkl. September 2020 hat der Verein einkommensschwachen Menschen in und um Düsseldorf mehr als 33.000 kostenfreie Kulturbesuche ermöglicht.

Vereinsvorstand: Stephanie Hartmann, Ellen Loth, Christine Stender
Schirmherr: Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf

Unterstützt wurde und wird der Verein von:
Stiftung Mercator | Stiftung Mitarbeit | Vodafone Stiftung Deutschland | Helaba | Bürgerstiftung Düsseldorf | SC Johnson | Stadtwerke Düsseldorf | Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West | Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf | Selbst.Los Kulturstiftung | Deutsche Postcode Lotterie

1. Seite von 2020-09-PM-Kulturliste-Kulturfoerderung.pdf
2020-09-PM-Kulturliste-Kulturfoerderung.pdf