10.000 Eintrittskarten für Düsseldorfer Kulturevents

Herunterladen: 20160707-pm-10-000-karten.pdf

Düsseldorf, 07. Juli 2016 – Die KULTURLISTE DÜSSELDORF e.V. bringt Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen auf die Gästelisten der Kulturveranstaltungen in der Stadt. Jetzt hat die gemeinnützige Initiative die 10.000ste Eintrittskarte an ihre Gäste vermittelt, die immer wieder auch in Kay Lorentz' Kom(m)ödchen Platz nehmen.

10.000 Mal öffnete sich der Vorhang für Einwohner der Landeshauptstadt, deren Einkommen nicht ausreicht, um am kulturellen Leben in Düsseldorf teilzuhaben. 10.000 Eintrittskarten hat die KULTURLISTE DÜSSELDORF kostenfrei an diejenigen vermittelt, die sich die oft kostspieligen Tickets für das reichhaltige Angebot in der Oper, im Theater, in den Konzerthäusern und Museen, an Festivals oder Sportveranstaltungen nicht leisten können.

An Kultur teilhaben – für Kay Lorentz eine Selbstverständlichkeit

„Kultur auch für die Menschen, die finanziell benachteiligt sind – natürlich macht das Kom(m)ödchen da gerne mit. Die KULTURLISTE erhält von uns regelmäßig Kartenkontingente, die sie an Interessenten weitergibt“, sagt Kay Lorentz, Theaterleiter des Kom(m)ödchens, das seit Gründung der Initiative zu den Kulturpartnern der KULTURLISTE DÜSSELDORF gehört. „Ich bin dankbar, den Erfolg, den unser Haus gegenwärtig genießt, teilen zu können. Unsere Künstler spielen vor begeistertem Publikum, zu dem die Gäste der KULTURLISTE unbedingt dazu zählen“, so Kay Lorentz weiter.

Auf der Suche nach Mitstreitern

Der Verein KULTURLISTE DÜSSELDORF hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Düsseldorfern die Türen zu den kulturellen Veranstaltungen in der Stadt zu öffnen. Seit der Gründung 2012 wächst das Interesse an der gemeinnützigen Initiative, die im vergangenen Jahr mit dem Ehrenamtspreis der Düsseldorfer SPD ausgezeichnet wurde, stetig. Auch deswegen ist die KULTURLISTE DÜSSELDORF aktuell auf der Suche nach Menschen, die sich ehrenamtlich oder als Mitglieder in der Initiative engagieren wollen. Möglich ist dies in allen Bereichen des gemeinnützigen Vereins – in der Kartenvermittlung an die Gäste, im Fundraising, im Kontakt mit Unterstützern oder in der Öffentlichkeitsarbeit. Wer Interesse hat, die KULTURLISTE zu unterstützen, meldet sich einfach unter post [at] kulturliste-duesseldorf [dot] de .

Für wen? - Düsseldorfer mit geringem Einkommen

Alle Düsseldorfer, die ein geringes Einkommen haben oder staatliche Unterstützung erhalten, können sich bei der KULTURLISTE DÜSSELDORF als sogenannte Kulturgäste anmelden. Dazu zählen zum Beispiel Empfänger von ALG II, Sozialgeld oder Grundsicherung sowie alle Inhaber des Düsselpasses.

Mit wem? - Kulturinstitute und soziale Einrichtungen

Zahlreiche Veranstalter aus Düsseldorfs Kulturszene machen mit und unterstützen die KULTURLISTE, indem sie kostenlose Kartenkontingente für ihre Veranstaltungen zur Verfügung stellen. Zu den mittlerweile mehr als 40 sogenannten Kulturpartnern gehören unter anderem die Deutsche Oper am Rhein, das Düsseldorfer Schauspielhaus und die Tonhalle, aber auch die Jazzrallye, das Capitol Theater und das Kom(m)ödchen. Eine vollständige Liste gibt es unter www.kulturliste-duesseldorf.de/kulturpartner.

Neben den Kulturinstitutionen unterstützen auch eine Reihe sozialer Einrichtungen die KULTURLISTE DÜSSELDORF. Die Lebenshilfe, die Altstadt-Armenküche, das Deutsche Rote Kreuz, die Caritas und die Diakonie sind fünf der mehr als 50 Sozialpartner des Vereins, über die die KULTURLISTE gezielt Menschen mit geringem Einkommen anspricht und die gegebenenfalls die Bedürftigkeit der Interessierten bestätigen. Alle Sozialpartner sind unter www.kulturliste-duesseldorf.de/sozialpartner aufgelistet. Daneben kann sich jeder, der sich Düsseldorfs Kulturangebot aufgrund seiner finanziellen Lage nicht leisten kann, mit einer Anmelde-Karte, die in den Flyern der KULTURLISTE DÜSSELDORF zu finden ist, oder online unter www.kulturliste-duesseldorf.de in die Datenbank der Initiative aufnehmen lassen.

Wie? - Persönliche Vermittlung der Eintrittskarten

Bei der Aufnahme in die Datenbank der KULTURLISTE DÜSSELDORF gibt jeder neue Gast an, für welche Kulturangebote der KULTURLISTEN-Partner er sich besonders interessiert: Kino, Konzerte oder Zirkus – es gibt viele Auswahlmöglichkeiten. Auch für Kinder- Veranstaltungen bietet der Verein Karten an. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der KULTURLISTE vermitteln die zur Verfügung gestellten Tickets im persönlichen Kontakt telefonisch an ihre sogenannten Kulturgäste. Dabei wird auch beraten, welche Aufführung oder welches Konzert für den Gast in Frage kommt. Wenn möglich werden den Gästen zwei Karten für die jeweilige Veranstaltung angeboten, so dass Freunde und Bekannte eingeladen werden können. Die vom Kulturpartner zur Verfügung gestellten Eintrittskarten liegen dann an der Abendkasse für die angemeldeten Gäste der KULTURLISTE DÜSSELDORF bereit – völlig kostenlos.


presse [at] kulturliste-duesseldorf [dot] de

facebook.de/kulturlisteduesseldorf

Online spenden unter kulturliste-duesseldorf.de/helfen/#betterplace

Die Kulturliste Düsseldorf ist Teil einer bundesweiten Bewegung der „Kulturlogen“, die kulturelle Teilhabe und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft fördern. Die Kulturliste Düsseldorf ist kulturell, weltanschaulich und politisch unabhängig und baut Partnerschaften mit Düsseldorfer Trägern sozialer Aufgaben und Kulturinstitutionen auf.

20160707-pm-10-000-karten.pdf
20160707-pm-10-000-karten.pdf