Aktuelle Informationen zur Corona-Vorsorge im Kulturbetrieb in Düsseldorf

Auch der Kulturbetrieb ist mittlerweile von der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19) betroffen.

Die Kulturliste stellt die weitere Kartenvermittlung bis inkl. 30. Mai ein. Bis dahin reservierte Karten werden ausnahmslos storniert. Das gilt auch für Veranstaltungen, die möglicherweise stattfinden. Das Büro ist nicht besetzt, Sie können uns jedoch per E-Mail weiterhin erreichen.


Stand 04.05.2020

Wir stellen die Kartenvermittlung bis inkl. 30. Mai ein. Bis dahin reservierte Karten werden ausnahmslos storniert. Das gilt auch für Veranstaltungen, die möglicherweise stattfinden. Das Büro ist nicht besetzt, Sie können uns jedoch per E-Mail weiterhin erreichen.

Der monatliche Kaffeeklatsch (18.5.) entfällt.


Stand 18.04.2020

Wir stellen die Kartenvermittlung bis inkl. 3. Mai ein. Bis dahin reservierte Karten werden ausnahmslos storniert. Das gilt auch für Veranstaltungen, die möglicherweise stattfinden. Das Büro ist nicht besetzt, Sie können uns jedoch per E-Mail weiterhin erreichen.

Der monatliche Kaffeeklatsch (20.4.) entfällt.

Aktuelle Coronaschutzverordnung vom 20. April (PDF)


Stand 16.3.2020

Wir stellen die Kartenvermittlung bis inkl. 19. April ein. Bis dahin reservierte Karten werden ausnahmslos storniert. Das gilt auch für Veranstaltungen, die möglicherweise stattfinden. Das Büro ist nicht besetzt, Sie können uns jedoch per E-Mail weiterhin erreichen.

Der monatliche Kaffeeklatsch (16.3., 20.4.) und das Plenum der Kulturliste (9.4.) entfallen.


Stand: 12. März 2020, 10 Uhr

Aktuell ohne Spielbetrieb oder ohne Publikum:

Fortuna Düsseldorf, DEG, Deutsche Oper am Rhein (Düsseldorf und Duisburg), Tonhalle, Schauspielhaus.

Folgende Informationen teile die Rheinoper in der Nacht des 11.3. über Facebook:

Nach Rücksprache mit dem Oberbürgermeister, der gleichzeitig den Aufsichtsräten der drei Häuser vorsitzt, haben die Geschäftsführungen der drei großen Bühnen der Stadt Düsseldorf - Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorfer Schauspielhaus und Tonhalle Düsseldorf - entschieden, den Spielbetrieb vorerst bis zum 2.4.2020 auszusetzen. Das gilt auch für die Vorstellungen der Deutschen Oper am Rhein im Theater Duisburg.

Damit folgen die Häuser einerseits der Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt, die den Erlass des Landes bezüglich des Corona Virus in NRW umsetzt. Andererseits übernehmen sie damit die Verantwortung für ihr Publikum, das sie in der aktuellen Situation keiner unnötigen gesundheitlichen Gefährdung aussetzen wollen.

Die Situation wird beobachtet und fortlaufend neu bewertet. Die Häuser setzen sich mit den betroffenen Karteninhabern in Verbindung, um eine Umbuchung oder eine Stornierung anzubieten. Die drei Kultureinrichtungen hoffen auf eine schnellstmögliche Normalisierung der Lage und mit dieser Entscheidung dazu beizutragen.


Die Stadt Düsseldorf informiert: Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer*innen sind bis auf Weiteres abzusagen. Damit hält die Stadt sich an Vorgaben des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Mehr dazu:

Betroffen von dieser Regelung ist Fortuna Düsseldorf. Der Verein wird bis auf Weiteres ohne Publikum spielen.

Außerdem betroffen ist die DEG. Die Deutsche Eishockey Liga erklärt die Saison für beendet. Die Playoff-Spiele finden nicht statt.

Weiterhin könnten folgende (städtische) Kulturinstitutionen und Partner*innen der Kulturliste betroffen sein: Deutsche Oper am Rhein, Tonhalle, Düsseldorfer Schauspielhaus.

Hier gibt es noch keine einheitlichen Entscheidungen. Veranstaltungen finden zunächst weiterhin statt. Da auch Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmer*innen abgesagt werden könnten (z.B. Aufgrund von Ausfall der Künstler*innen), BITTEN WIR SIE, VOR JEDER VERANSTALTUNG SELBST ZU PRÜFEN, OB DIESE STATTFINDEN KANN.

Die Tonhalle informiert hier.

Die Oper spielt weiterhin, jedoch mit reduzierter Zuschauer*innenzahl.

Das Schauspielhaus geht aktuell nicht davon aus, Veranstaltungen absagen zu müssen. Es hat sich derzeit hierzu noch nicht geäußert. Informationen zum Spielbetrieb finden Sie auf der Website des Schauspielhauses.

Es gibt bisher keine Überlegungen, die Düsseldorfer Museen zu schließen oder dortige Veranstaltungen abzusagen.

Bitte versichern Sie sich in den kommenden Wochen, ob Veranstaltungen, die Sie besuchen möchten, stattfinden. Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Andere auf!