Kultur für alle – auch überregional in ganz NRW!

Am vergangenen Samstag, 15.2., trafen sich acht nordrhein-westfälische Vereine, um die Regionalgruppe NRW der Bundesvereinigung Kulturelle Teilhabe e.V. (BVKT) zu gründen. Unter der Vision „Kultur für alle“ arbeiten die Mitgliedsvereine der BVKT daran, Menschen den Zugang zu Kultur- und Sportveranstaltungen unabhängig vom Einkommen zu ermöglichen.

Im Düsseldorfer Salzmannbau, Heimat der Kulturliste Düsseldorf e.V., kamen erstmals acht Initiativen aus Nordrhein-Westfalen als neue BVKT-Regionalgruppe NRW zusammen. Ziele der Landesgruppe sind die bessere Vernetzung, sowie der verstärkte Austausch und die gegenseitige Unterstützung über die Städte und Regionen NRWs hinaus. Alle Vereine arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Sie verbinden soziale und kulturelle Einrichtungen, um Menschen mit geringem Einkommen den kostenfreien Besuch kultureller und sportlicher Veranstaltungen zu ermöglich. Der Abbau von finanziellen und emotionalen Barrieren beim Kulturbesuch, sowie die Verbesserung der Teilhabechancen von Kulturnutzer*innen mit Beeinträchtigungen stehen im Vordergrund ihrer Arbeit.

Mitglieder der Landesgruppe sind aktuell: Kulturöffner Bielefeld, KulturTafel Bonn e.V., Kulturliste Düsseldorf e.V., Kulturbühne der Euskirchener Region, Kulturliste Köln e.V., KulturDrehscheibe Leverkusen e.V., KulturPott.Ruhr e.V. und KULTUR:live Siegen.

Sie sind nur ein Teil aller Initiativen, die in NRW in diesem Bereich tätig sind. Weitere Mitglieder folgen voraussichtlich noch in diesem Jahr. Sprecher*innen der Regionalgruppe NRW sind Judith Eilers von der Kulturliste Düsseldorf und Susanne Wankell von der Kulturliste Köln.

„Kulturelle Teilhabe darf sich nicht auf einzelne Metropolen beschränken. Daher nutzen wir jetzt die Chance, so viele großartige Initiativen in ganz NRW unter einen Hut zu bringen und damit möglichst viele Menschen mit unseren Angeboten zu erreichen“, so Judith Eilers.

Bei dem Gründungstreffen beschloss die Gruppe ihr erstes gemeinsames Projekt: die Teilnahme am NRW-Tag 2020 in Köln (21. bis 23. August). Die Vereine der Regionalgruppe werden dort mit einem gemeinsamen Stand vertreten sein, um Bürger*innen über die Möglichkeiten der Kulturellen Teilhabe und die einzelnen Vereine in NRW zu informieren.

Bundesvereinigung Kulturelle Teilhabe e.V.

Die Bundesvereinigung Kulturelle Teilhabe zählt derzeit bundesweit 28 Vereine zu ihren Mitgliedern. Idee und Ziel der in der Bundesvereinigung zusammengeschlossenen Initiativen ist es, Menschen, die über ein geringes Einkommen verfügen, den kostenfreien Zugang zu kulturellen und sportlichen Veranstaltungen ihres Wohnortes zu ermöglichen. Im Oktober 2016 gründete sich aus der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Kulturelle Teilhabe in Deutschland (BAG) die „Bundesvereinigung Kulturelle Teilhabe“, die seit Juli 2017 als gemeinnütziger Verein eingetragen ist.

Weitere Informationen unter: https://kulturelleteilhabe.de/